_________________________________________________________________________________________________________

10.12.2017 – T2, Bus liegt auf der Seite,  

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 18.52 Uhr. Umgekippter Bus zwischen Rehren und Poggenhagen.

Wir rücken bei über 30 cm Schnee mit Stärke 1/5 aus. Über Funk hören wir, dass die Straße Richtung Rinteln von Autos immer dichter wird und Rettungsfahrzeuge kaum durchkommen.

Daraufhin leiten wir den Verkehr von der Rehrener Straße und der Auestraße in Richtung Hess. Oldendorf um. Über 45 Personen befinden sich im Bus, verletzt sind aber nur 2 Personen. Alle Insassen werden durch die herausgenommene Frontscheibe gerettet und zum Sammelplatz im Gerätehaus Kathrinhagen gebracht.

Um 21.45 Uhr rücken wir wieder ein.

_________________________________________________________________________________________________________

30.08.2017 – B2, Strohballenbrand auf der Alten Poststraße in Rehren

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 02:00 Uhr nachts.

Wir rücken mit Stärke 1/7 aus.

Die Schaumburger Zeitung schreibt am nächsten Tag folgendes:

______________________________________________________________________________________________________________

30.06.2017 – B2, Feuer Lkw auf der A2 Richtung Hannover 

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 17:22 Uhr

Wir rücken mit Stärke 1/7 aus.

Alarmiert werden wir zu einem Lkw Brand in Fahrtrichtung Hannover. Bis zur AS Lauenau ist kein brennender oder verunfallter Lkw zu entdecken.

Wir drehen in Lauenau um und rücken wieder ein. Nach einer halben Stunde ist der Einsatz beendet.

_________________________________________________________________________________________________________

15.06.2017 – B1, Feuer Pkw auf der Rastanlage Auetal Nord

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 19:24 Uhr

Wir rücken mit Stärke 1/7 aus.

Alarmiert werden wir während des Übungsdienstes zu einem Pkw Brand auf der Rastanlage Auetal Nord. Auf der Anfahrt über die Alte Poststraße können wir den Rauch schon sehen. Bei dem BMW brannte der Motorraum. Ein Polizist hatte mit Feuerlöschern versucht den Brand zu löschen. Dies gelang aber nicht. Kurz nach uns kamen die Kollegen aus Rehren A/O, die das Feuer sehr schnell bekämpft haben.

Nach ca. 50 min. sind wir wieder eingerückt.

     

______________________________________________________________________________________________________________

13.06.2017 – B2, Feuer Lkw auf der A2 Richtung Dortmund 

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 18:43 Uhr

Wir rücken mit Stärke 1/7 aus.

Alarmiert werden wir zu einem Lkw Brand in Fahrtrichtung Dortmund, kurz vor der Rastanlage Nord. Während der Anfahrt bekommen wir die Meldung, dass der Lkw vor der Rastanlage „Schafstrift“ brennen soll. Als wir in Richtung Lauenau an dem Lkw vorbei fahren, ist kein Brand erkennbar; es sieht nach technischem Defekt aus.

Gruppenführer Dirk Wente meldet die Einschätzung an die Leitstelle. Als wir den Lkw auf der richtigen Fahrspur erreichen, sind die Kollegen aus Rodenberg bereits vor Ort. Sie überprüfen den Lkw mittels Wärmebildkamera. Da keine Gefahr besteht, rücken alle wieder ein.

Nach ca. 50 min. ist der Einsatz beendet.

_______________________________________________________________________________________________________________

25.05.2017 – Personensuche

🚒 Einsatz für den Zug Auetal Mitte um 10:44 Uhr

Am Himmelfahrtstag wurden wir am späten Vormittag zu einer Personensuche gerufen. Treffpunkt war der Sportplatz in Rehren A/O. Da einige Kameraden mit der Dorfgemeinschaft auf traditioneller Wanderung waren, fuhren wir zuerst mit einer Stärke  von 1/3 los. Per Handy wurden dann noch einige Kameraden nachgefordert, so dass wir dann mit Stärke 1/8 vom Schützenhaus in Hattendorf in Richtung Rehrener Sportplatz nach einem 75-jährigen Mann suchten, der seit dem Vortag vermisst wurde.

Nach ca. zwei Stunden erreichte uns die Nachricht, dass er in Achum aufgefunden wurde. Somit konnte der Einsatz beendet werden.

______________________________________________________________________________________________________________

27.04.2017 – VUK, 1 eingeklemmte Person, A2 zwischen Rehren und Lauenau 

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um 15:22 Uhr

Aufgrund von geringer Tagesverfügbarkeit ist nur unsere Stv. Ortsbrandmeisterin Silke Wente mit dem ELW ausgerückt.

Nach Angaben der Polizei Hannover ereignete sich der Unfall gegen 16.15 Uhr. Der Fahrer eines Sattelzuges war zwischen Rehren und Lauenau in ein Stauende gefahren. Dabei schob er den Geländewagen auf einen zweiten Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls riss das Führerhaus des Unfallverursachers ab, der vordere Sattelzug kippte auf die Seite. Der Geländewagen wurde zwischen den beiden Lastwagen herausgeschleudert und kam völlig zertrümmert auf der mittleren Fahrspur zum Stehen.
Die Rettungskräfte konnten der 43-Jährigen und dem zehn Jahre alten Kind nicht mehr helfen. Beide erlagen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. (Quelle: HAZ)

Nach ca. zwei Stunden ist der Einsatz beendet.

__________________________________________________________________________________________________________________

19.02.2017 – VUKM1, 2-4 eingeklemmte Personen auf der Rehrener Str.,  Fahrtrichtung Apelern

🚒 Alarm für den Zug Auetal Mitte um ca. 01:20 Uhr

Wir rücken in Stärke 1/6 aus.

Ein Transporter mit mehreren Personen ist von der Straße abgekommen und mit einem Baum kollidiert.
Die Insassen konnten durch den Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit werden, so dass unser Einsatz nicht mehr nötig ist.
Nach ca. 30 Minuten ist der Einsatz für uns beendet.

Fotos von der FF Rehren, hier klicken.

__________________________________________________________________________________________________________________

Unsere Einsätze aus 2016 findet Ihr hier.